Unsere Fördermitglieder

„Wir sind natürlich dem Philharmonischen Chor immer treu geblieben. Wir haben jedes Konzert mit Freuden und vielen schönen Erinnerungen genossen. Das soll auch so bleiben.“
(I.H. 31.8.2008)



Viele unserer Fördermitglieder waren über Jahre oder Jahrzehnte engagierte Sänger und Sängerinnen im Philharmonischen Chor, zum Teil noch unter dem Gründungsdirigenten Musikdirektor Matthias Büchel und seinem Nachfolger Prof. Dr. Heinz-Gert Freimuth und dem Vorsitz von Thea Schepper und später Gerd Kalvelage. In dieser Zeit begannen intensive Freundschaften und lieb gewonnene Kontakte, die bis heute bestehen.

Inzwischen stellen diese „Passiven“ dem Chor ihre Stimmen nicht mehr sängerisch zur Verfügung, sondern unterstützen ihn mit viel Freude und Einsatz mit ihrer schätzenswerten Tat- und Hilfsbereitschaft. Sie zahlen nicht nur regelmäßig Beiträge, sondern sind in unterschiedlichster Weise bei unseren Konzerten und Konzertreisen sowie Chorausflügen präsent. Zu ihren Aufgaben gehören inzwischen schon beinahe traditionell: Mithilfe bei Werbung, Kartenvorverkauf, Abendkasse und Platzanweisung. In der Regel verpassen sie keines unserer Konzerte. Wertvolle Mithilfe bieten sie auch bei der Aufnahme unserer ausländischen musikalischen Gäste und deren Betreuung.

Darüber hinaus pflegen die passiven Mitglieder die Chorfreundschaften und treffen sich am gewohnten Probentag jeden dritten Donnerstag um 17:30 Uhr zum Ehemaligen-Stammtisch bei Stuhlmacher am Prinzipalmarkt.

Die Fördermitgliedschaft steht sämtlichen Personen offen, die zwar nicht singen möchten oder können, sich dem Philharmonischen Chor aber dennoch verbunden fühlen, seine Ziele unterstützen und an der Gemeinschaft teilhaben möchten. Wenn Sie Interesse daran haben, als Fördermitglied dem Philharmonischen Chor beizutreten, wenden Sie sich gern an unser aktives Mitglied Friederike Schepper-Lambers.